Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
ZunderAnwendungen
 

Tipps zur Einnahme und Anwendung:

 

für den Menschen:

 

Ein optimales Ergebnis erhalten Sie, wenn Sie sich an unsere Empfehlung halten:

 

 

* 1 Teelöffel am Morgen, 1 Teelöffel am Abend. Pulver in ein Glas Wasser einrühren, einen Moment warten, erneut rühren, dann trinken

* Eine Überdosierung ist nicht möglich!

* Zur Stärkung Ihres Immunsystems dürfen Sie gerne mehrere Teelöffel über den Tag verteilt einnehmen, z.B. bei akuten

   Erkrankungen oder Infektionen

* Komplikationen bei der Einnahme mit Medikamenten gibt es nicht, der Zunderschwamm  ist reine Natur!  Oft wird berichtet,

dass   gerade auch    Homöopatische Mittel besser und intensiver wirken.

* Versuchen Sie auch einmal den Zunderschwamm in Joghurt oder Fruchtsaft zu geben - ein prima Tipp für Kinder!

   ( bitte nicht in heiße Getränke oder Speisen geben, aber gerne in einen trinkwarmen Tee)

* Trinken Sie viel Wasser! Ihr Körper wird sich nach der Einnahme des Zunders melden, denn viele verspüren nach der Einnahme Durst

* Auch äusserlich kann das Zunderpulver angewendet werden. Das Pulver ist antibaktiriell und heilt Wunden sehr schnell.

   Geben Sie etwas Pulver auf die Wunde und einen Verband darüber. So kann der Zunder wirken, es werden Entzündungen verhindert.

   Eine Alternative für Unterwegs und für Stellen, an denen das Pulver nicht aufgebracht werden kann, ist das Bodyspray!

 

 

für Tiere:

 

* Mischen Sie den Zunderschwamm  ins die Tiernahrung

*für Ihren Hund, Ihre Katze oder Nager:  1/2 - 1 Teelöffel

* große Hunde ( Doggen) und Pferde:, Kühe, Schafe u.s.w. 1 Teelöffel

 

Es gibt unzählige Berichte über Erfolge nach Einnahme und Anwendung der Zunder-Produkte!

Gerne erzähle ich Ihnen davon.

Aus Wettbewerbsgründen darf ich hier leider  nicht darüber berichten.







  Für alle Tier geeignet!